Wie du beim Sex länger durchhalten und später Kommen kannst als deine Freundin

Wie du beim Sex länger durchhalten und später Kommen kannst als deine Freundin

Frauen reden gerne und manchmal hörst du nicht unbedingt das, was du von deiner Freundin hören willst. Dennoch sind viele Frauen wie offene Bücher und das ist gut so.

Du weisst als Mann, was du besser machen kannst und wann du wirklich Mist gebaut hast. Beim Sex ist es nicht anders und deine Freundin wird dir sicherlich schon in irgendeiner Weise eine Art Tipp gegeben haben, wie du sie besser im Bett befriedigen kannst.

Hat deine Freundin dir schon erzählt, wie schlecht ihr Ex-Freund im Bett war? Oder hat sie dir gesagt mit wie vielen sie schon zusammen war?

Vielleicht fragst du dich, was der Grund dafür war, dass sie jetzt nicht mehr mit ihnen, sondern mit dir zusammen ist. Und du willst wissen, was du machen kannst, damit du auch mit ihr zusammen bleibst. Sie scheint nämlich eine ganz gute Frau zu sein.

Sex ist sehr wichtig in einer Beziehung und wird von vielen unterschätzt. Du möchtest nicht als Versager dastehen und deine Freundin im Bett nicht zum Orgasmus bringen.

Du willst sie so richtig befriedigen, damit sie mit deinen Leistungen im Bett zufriedigen ist. Du willst deine Frau richtig befriedigen und deine Frau zum Orgasmus bringen.

Wie du das erreichst, lernst du in den nachfolgenden 7 Tipps!

Tipp 1: Mache deine Freundin überaus scharf!

Frauen brauchen etwas länger als wir Männer, um dieses Gefühl der Lust zu verspüren. Dieses Gefühl, bei denen sie dann näher beim Höhepunkt sind und merken, dass sie gleich kommen werden. Frauen müssen erstmal warm werden.

Ein Vorspiel ist hierbei überaus wichtig. Du gehst ja auch nicht einfach so zu deiner Freundin hin, ziehst sie aus und drückst ihr dein Ding zwischen die Beine. Das ist weder romantisch noch erotisch.

Und Frauen lieben Romantik und Erotik. Sie wollen die geile Nummer, aber mit Anstand.

Bevor du also mit dem Geschlechtsverkehr los legst, solltest du deine Frau heiss machen. Fange ganz langsam an. Streicheln bietet sich hier sehr gut an. Streichel sie erstmal am Rücken. Lass dir eine gewisse Zeit und gehe es ruhig an.

Gehe unter ihren Top und ihre Kleidung und streichel sie einfach weiter. Schieb sie ein wenig näher an dich heran. Fange langsam an ihr über die Brüste zu gehen… lass deine Geilheit in dir aufsteigen.

Küsse sie an ihrem Hals und greife etwas fester zu. Ihre Brüste und ihr Hintern sind das erste Ziel für dich. Küsse sie ganz normal. Und lasse es leidenschaftlicher werden, indem du deine Zunge verwendest.

Wenn sie erstmal heisser ist, dann wird es dir leichter fallen, sie später zum Orgasmus zu bringen. Sie kann sich eher fallen lassen, wenn sie ebenfalls die Geilheit spürt und es wegen dir in ihr kocht.

Tipp 2: Gehe es vor dem Sex langsam an!

Du solltest nicht sofort über deine Freundin stürzen und mit Sex beginnen. Gehe es ruhig an. Packe sie etwas fester und lass deine Hand in erogene Zonen bewegen. Gehe ihr zwischen die Beine.

Langsam und geschmeidig kannst du dich dann unter ihre Höschen bewegen. Wenn sie jetzt schon feucht ist, ist das ein gutes Zeichen. Wenn nicht, dann mach einfach weiter, bis sie feucht wird.

Du wirst in der Zwischenzeit wohl auch stärker und stärker eine Erektion bekommen. Das ist gut. Je länger du deinen Freund in der Hose an die Steifheit gewöhnst, desto länger wirst du später durchhalten können.

Tipp 3: Keinen Oralverkehr bei dir!

So wie du die Frau heiss machst, so darfst du dich selbst nicht allzu sehr von ihr heiss machen lassen. Der Grund ist, dass du dann auch schneller kommst und letzten Endes kommt ihr dann beide schneller.

Das ist vielleicht nicht unbedingt das, was du willst. Wenn du es ihr also für diese Nacht so richtig besorgen willst, dann konzentriere dich mehr auf sie.

Tipp 4: Kontrolliere deinen Freund!

Viele Männer wissen gar nicht, dass man den Liebeskrieger in der Hose trainieren und unempfindlicher machen kann. Du kannst ihn stärker machen. Dafür brauchst du keine Pillen zu schlucken oder dich stark anstrengen.

Davon würde ich vorerst sowieso abraten, solange du nicht über 50 bist und es wirklich brauchst. Jede Art von Chemie wird einen Menschen auf Dauer eher schädigen als ihm gut tun.

Wie trainiert du also deinen Penis? Ganz einfach. Nimm dir jeden Tag etwa 10 Minuten im Badezimmer Zeit. Am besten morgens 5 Minuten und abends nochmals 5 Minuten. Bringe deinen Freund zu einer Erektion, damit er steif ist.

Das ist kein Muss, aber es ist besser und die Übung kannst du dann genauer ausführen. Wenn du erstmal einen Steifen hast, kannst du einfach deinen Hintern zusammenkneifen.

Je stärker du zusammenkneifst, desto mehr merkst du wie viel Blut in dein Geschlechtsorgan fliesst. Versuch so viel Blut wie möglich reinfliessen zu lassen. Lasse dann für einen Moment los und wiederhole die Übung. Du solltest das etwa 10 Mal hintereinander wiederholen.

Dann legst du eine längere Pause ein und machst diesen ganzen Durchlauf nochmal für 3 Male. Du wirst in weniger als einer Woche erste Erfolge merken.

Weitere Tipps, um länger durchzuhalten sind zum Beispiel die Nutzung von Alkohol. Davon rate ich auch eher ab, aber es funktoniert. Wenn du genug zu dir genommen hast, dann kannst du schlechter kommen. Ob deine Freundin sich darüber freut, dass du betrunken bist ist eine andere Frage.

Auch kannst du überlegen dir ein dickeres Kondom zu kaufen oder überhaupt ein Kondom drüberzuziehen. Für den Anfang kannst du dadurch viel länger durchhalten.

Der letzte Tipp von mir zum später Kommen ist: Komme einfach vorher. Wenn du schon einmal gekommen bist, dann wird es dir schwerer fallen nochmal zu kommen. Bei Frauen sieht das etwas anders aus, aber bei Männern funktioniert das wunderbar.

Mehr Expertentipps zum Thema Länger durchhalten auch im Buch Die Sexgott-Methode!

Tipp 5: Sei unromantischer!

Das hört sich jetzt vielleicht komisch an. Aber hast du schon mal daran gedacht, was alles passiert, wenn du schon daran denkst mit einer Frau zu schlafen?

Vielleicht hattest du schon einmal einen ersten Lusttropfen in der Hose. Der Grund ist einfach: Wir fantasieren und denken romantisch an eine schöne Nacht mit dieser einen Frau.

Denke nicht zu viel an Sex und kriege die Gedanken aus dem Kopf. Denke nur daran, dass du deine Freundin hart durchnehmen willst. Mach alles schnell und nicht langsam. Denke nicht daran, dass du kommen könntest oder mache keine Position zu lange. Das hilft zumindest bei einigen meiner Klienten.

Tipp 6: Verwende Sex-Stellungen, die deine Freundin schnell zum Kommen bringen!

Es gibt einige Stellungen, bei der deine Freundin schneller kommt als bei anderen. Natürlich ist hier jede Frau unterschiedlich, doch habe ich bisher keine Frau gefunden, die bei dieser Stellung nicht schneller kommen würde:

Die Reiter-Stellung

Für dich als Mann eigentlich eine sehr entspannte Position. Du liegst einfach auf dem Rücken und die Frau setzt sich auf dich drauf. Dadurch kannst du tief in sie eindringen. Der Vorteil ist, dass die Frau kontrollieren kann, wie du in sie eindringst.

Und sie weiss genau, wo ihr eigener G-Punkt liegt und wo es sich am besten anfühlt. Du kannst auch selbst aktiv werden. Nimm ihren Hintern etwas hoch oder drück sie mit den Beinen hoch. Dadurch gewinnst du ein wenig Platz.

Wenn du etwas Platz zu deiner auf dir sitzenden Freundin aufgebaut hast, kannst du bequem Power geben. Diese Position erlaubt es sie wirklich gut sie befriedigen.

Tipp 7: Mach es sehr feucht!

Wir lieben Wasser. Und wir lieben es, wenn wir es feucht um uns herum haben. Feucht und warm. Das haben wir schon im Bauch unserer Mutter lieben gelernt.

Das kannst du auch sehr einfach in deine Beziehung einbauen. Kaufe etwas Gleitgel, welches bei Reibung wärmer wird. Verwende schon ein wenig mehr davon und reibe sie unten komplett ein.

Indem du sie mit dem Gleitgel fingerst und gleichzeitig auch mit deinen Fingern über ihre Klitoris gehst, wirst du merken, wie sie noch geiler wird. Das sind sehr gute Voraussetzungen, um sie zu befriedigen und zum Orgasmus zu bringen. Probiere es aus!

Weitere Tipps, um eine Frau im Bett zu befriedigen findest du in der Die Sexgott-Methode. Dort lernst du genau kennen, dass auch der Charakter und die Verhaltensweise des Manns eine wichtige Rolle für guten Sex sind. Sinnlichkeit und die richtige Technik führen eine Frau letzten Endes immer zum Orgasmus.

Was tust du, um länger durchzuhalten? Wie schaffst du es, dass deine Freundin früher kommt?

Sebastian

Weiterlesen